Betreuungsangebot
Tagesablauf Konzeption Eingewöhnung




Aktuelle Termine
Kontakt
Chronik
Downloads
Blitzlichter / Highlights
Förderverein
Gästebuch
Club der Ehemaligen
Impressum

Unser Tagesablauf

Damit auch die Kleinen eine gute Orientierung über die Struktur des Tages bekommen,
 gibt es einen festen Tagesablauf

freie
6.30 Uhr Freispiel
Bringzeit 7.30 Uhr Frühstück
bis 08.45 Uhr 9.00 Uhr Aktionen in verschiedenen Bildungs- und Entwicklungsfeldern 

11.00 Uhr Mittagessen

12.00 Uhr Ruhephase

13.00 Uhr Kinder 1 bis ca. 3 Jahre: Schlafen


Kinder  ab ca. 4 Jahre   : Spielen


Kinder ab ca. 5 Jahre    : Vorbereitung auf die Schule
ab 14.30 14.15 Uhr Obstessen
freie 14.30 Uhr Freispiel, Spiel im Hof
Abholzeit 17.00 Uhr Der Tag ist nun zu Ende



Bildungs-Elemente   (bitte auf die einzelnen Punke klicken)

Freispiel Bewegung Gefühl und Mitgefühl, christliche Werte
Sprache
Forschen und Entdecken Kunst & Musik Mathematische Grunderfahrungen  


Gesundheitsfördernde und pflegerische Elemente 

Bewegung in frischer Luft

Um das Immunsystem zu stärken, gibt es bei uns tägliche Freispielphasen in frischer Luft bei jedem Wetter, in unseren Höfen oder auch auf Spielplätzen und Freiflächen in der Umgebung.

Mahlzeiten

Die Kinder nehmen bei uns das Frühstück, das Mittagessen und eine Nachmittagsmahlzeit in Form von Obst oder Gemüse ein.

Die Mahlzeiten werden gemeinsam, in Ruhe und in geselliger Atmosphäre eingenommen, durch das Vorbild der größeren Kinder lernen die Kleinen den Umgang mit Besteck und werden dazu ermutigt, sich auf neue Geschmackserlebnisse einzulassen.

Ruhen- und Schlafen

Um die vielen Eindrücke und Erlebnisse eines ganzen Tages zu verarbeiten, benötigen die Kinder Zeit zur Ruhe und zur Entspannung.  Durch Vorsingen und Vorlesen in gemütlicher Atmosphäre können sich die Kinder fallen lassen und zur Ruhe kommen.        

Wickeln

Es ist uns wichtig, dass das Wickeln in Ruhe, in der Konzentration auf die Bedürfnisse des Kindes  und nur durch dem Kind vertraute Personen erfolgt (keine Praktikanten).

Es gibt feste Wickelzeiten vor und nach dem Schlafen und zusätzlich bei Bedarf

Zähneputzen nach dem Frühstück und Mittagessen
Hier lernen die Kinder ganz selbstverständlich Zahnhygiene kennen, je nach Alter und Fähigkeiten werden sie beim Zähneputzen noch durch die Erzieherinnen unterstützt. Durch die Jugendzahnpflege werden die Zähne der Kinder einmal jährlich kontrolliert und die Eltern über eventuell auftretende Mängel informiert.